Tefal Friteuse Test 12/2018

Tefal ActiFry 2-in-1 YV9601

Testsieger

Die beste Tefal-Fritteuse ist das Heißluft-Modell YV 9601: Gesunde, fettarme Frittierergebnisse und trotzdem knusprige Speisen. Dank 2-in-1-Funktion lassen sich gleichzeitig Speisen im Garbehälter als auch auf einer Grillplatte zubereiten. Die Handhabung ist einfach und auch die Reinigung unkompliziert, so dass der Umgang mit dem Gerät viel Spaß bereitet. Das ist auch der Grund, weshalb das Gerät für uns zu den besten Heißluftfritteusen zählt. Übrigens bewertete das ETM Testmagazin die Heißluftfritteuse mit der Endnote „sehr gut“ (94,8 von 100 Punkten) und kürte es zum Testsieger. Lesen Sie jetzt den gesamten Testbericht oder sehen Sie sich das Gerät auf Amazon.de an:

Gesamtbewertung
94 %
163,89 €

Tefal Actifry Genius XL AH960

Die ActiFry Genius XL bietet zwar keine 2-in-1-Funktion, dafür ein höheres Fassungsvermögen und die Möglichkeit, flüssige Speisen (Soßen oder Suppen) zuzubereiten. Das Gerät ist gut verarbeitet und die Bedienung ist leicht verständlich. Die Automatikprogramme ermöglichen es, sofort mit dem Garvorgang zu starten. Wenn Sie lieber etwas mehr Platz benötigen, dann empfehlen wir den Kauf der AH960. Die kleinere FZ760 mit 1,2 kg Volumen erhielt ebenfalls die Note „sehr gut“ (93,2 von 100 Punkten) durch die Redaktion des ETM Testmagazins. Hier geht es zu unserem Testbericht oder direkt zum Angebot:

Gesamtbewertung
92 %
238,95 €

Tefal ActiFry FZ710 (FZ7070 / FZ7110)

Preis-Leistungs-Testsieger

Den dritten Platz belegt die kleine ActiFry FZ710, eine etwas abgespecktere Version der großen Actifry-Geräte. Aufgrund ihrer Größe ist sie am besten für Singe- und 2-Personenhaushalte geeignet. Das Gerät liefert gute Frittierergebnisse, die durchdachten Zusatzfunktionen der teureren Modelle haben wir jedoch an mancher Stelle vermisst. Wer jedoch ein günstiges und kleineres Modell sucht, macht mit der ActiFry Original nichts falsch. Lesen Sie den gesamten Testbericht, um mehr über die Unterschiede zu erfahren oder sehen Sie sich das Gerät auf Amazon.de an:

Gesamtbewertung
85 %
149,00 €

Tefal Heißluftfritteuse Test (Friteuse ohne Fett): Welche ist die beste?

Tefal Friteusen im Test

Der französische Kochgeschirr-Hersteller Tefal ist bekannt für seine hochqualitativen Elektrogeräte und führt zwei Arten von Fritteusen: Friteusen mit Fett und Heißluftfritteusen (die Produktlinie der Heißluftfritteusen trägt den Namen ActiFry).

In der obigen Bestenliste zeigen wir Ihnen die besten Heißluftfritteusen von Tefal, da diese Geräte zurzeit am beliebtesten sind. Weiter unten in diesem Artikel finden Sie unsere Empfehlung, wenn Sie die beste, herkömmliche Kaltzonenfriteuse von Tefal suchen.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen alle Heißluftfritteusen von Tefal in einer übersichtlichen Tabelle und erklären, welche Unterschiede es gibt und wie Sie die richtige Heißluftfritteuse für sich auswählen.

ActiFry Test: Welche Unterschiede gibt es zwischen den ActiFry-Fritteusen und welche ActiFry ist die beste von Tefal?

Im Vergleich zu dem Produktportfolio von Philips ist das Sortiment von Tefal übersichtlicher, was die Kaufentscheidung enorm erleichtert.

Die Heißluftfritteusen unterscheiden sich im Wesentlichen durch diese wichtigen Eigenschaften:

  • Fassungsvermögen: 1,0 kg, 1,2 kg, 1,5 kg oder 1,7 kg?
  • 2-in-1-Funktion vorhanden: Zubereitung von mehr als einer Speise gleichzeitig möglich?
  • Rührarm: vorhanden?

Weitere, weniger wichtige Eigenschaften sind:

  • Flüssige Lebensmittel: lassen sich diese zubereiten?
  • Zeitschaltuhr (Timer): vorhanden?
  • Auto-Off-Funktion: Automatisches Abschalten am Ende des Garvorgangs?
  • Temperatur: einstellbar?
  • Automatikprogramme: vorhanden?
  • Reinigung: Bauteile spülmaschinenfest?
  • Zubehör: Snacking-Garkorb im Lieferumfang enthalten?

So wählen Sie die richtige ActiFry-Heißluftfritteuse für sich aus

Werfen Sie einen Blick in die untenstehende Tabelle, um eine Übersicht über alle Geräte zu erhalten.

Zunächst sollten Sie sich für eine Größe entscheiden und damit für ein maximales Fassungsvermögen. Das Flaggschiff von Tefal, die 2-in-1-Heißluftfritteuse YV 9601, fasst 1,5 kg an Speisen pro Durchgang. Das ist für einen Haushalt mit ca. 4 – 5 Personen ausreichend. Die Modelle FZ760 und AH960 (XL) aus der Genius-Serie fassen 1,2 kg (für 3 – 4 Personen) bzw. 1,7 kg (für 5 – 6 Personen).

Grundsätzlich empfehlen wir, eher ein größeres Gerät zu wählen, um ggf. verschiedene Speisen gleichzeitig zubereiten zu können. Für Singles und kleine Haushalte gibt es alternativ noch das Modell FZ710 mit 1,0 kg Volumen (unser Testbericht zum Vorgängermodell FZ7070).

Wenn Sie eine große Heißluftfritteuse kaufen möchten, müssen Sie sich zw. der YV9601 und den ActiFry Genius-Modellen FZ760 / AH960 entscheiden.

Die YV9601 bietet den Vorteil, auf einer Grillplatte oben im Gerät Speisen zubereiten zu können (Fleisch, Fisch oder Gemüse), während unten im Garbehälter z. B. Pommes Frites backen (2-in-1-Funktion).

Die ActiFry Genius XL AH 960 ist dafür eine klassische Heißluftfritteuse mit einem großen Garbehälter, dafür lassen sich hier Temperaturen zwischen 70° – 220° C einstellen. Die YV9601 hat eine feste Temperatureinstellung von 150° C, um die Bildung von Acrylamid zu vermeiden. Beide Geräte verfügen über einen Rührarm, der die Speisen automatisch umschaufelt.

Übersicht über alle Tefal-Heißluftfritteusen

ModellUnsere EinschätzungLeistungFassungsvermögen
Unsere Empfehlungen:
ActiFry YV9601 (YV960, YV960130)Unser Testsieger, weil das Modell die vielseitigste Heißluftfritteuse von Tefal ist; 2-in-1-Funktion, dadurch Garen von zwei verschiedenen Speisen gleichzeitig möglich; gutes Preis-Leistungs-Verhältnis1400 W1500 g
Tefal ActiFry Genius FZ760 / Tefal ActiFry Genius XL AH960Aktuelle Modellreihe, erschienen in 2018; Garen von Flüssigkeiten möglich1350 W / 1500 W1200 g / 1700 g
ActiFry Original FZ710Einfachste Variante, geringes Fassungsvermögen, nicht für flüssige Rezepte geeignet, dafür sehr günstig1400 W1000 g
Ältere Modelle:
Tefal ActiFry FZ7110, Tefal ActiFry FZ7010Vorgänger der ActiFry Original FZ710 bzw. der Genius-Modelle; empfehlenswert, aber relativ geringes Fassungsvermögen1400 W1000 g
Tefal ActiFry Smart XL AH9808ein älteres, "smartes" Modell mit Bluetooth; wir halten die Zusatzfunktion für unnötig1550 W1500 g
Tefal ActiFry Express XL AH950WVorgänger der Genius-Modelle1550 W1700 g
Tefal FZ751WVorgänger der Genius-Modelle1400 W1200 g

Tipp: Falls Sie die Bedienungsanleitung für Ihre Tefal-Fritteuse verlegt haben oder das von Ihnen gesuchte Modell nicht in unserer Tabelle zu finden ist, sehen Sie hier eine Übersicht aller Tefal-Fritteusen und der dazugehörigen Anleitungen.

Was ist besser: Tefal ActiFry oder Philips Airfryer?

Tefal und Philips sind die beliebtesten Markenhersteller von Heißluftfritteusen. Doch welcher Hersteller baut die besseren Geräte?

In ihren Grundfunktionen sind die Geräte erstaunlich ähnlich: Bei einer Blindverkostung lassen die die Frittierergebnisse kaum auseinander halten. Unsere Bestenliste des Heißluftfritteusen Tests zeigt, dass wir die Top-Geräte sowohl von Philips als auch Tefal direkt beieinander werten.

Die Unterschiede betreffen vor allem die Ausstattung und damit die Einsatzmöglichkeiten, die Bedienung und die Ausstattung. Heißluftfritteusen können je nach Funktionsumfang und Zubehör auch zum Backen oder Grillen eingesetzt werden und sind eine praktische Alternative zum Backofen. Sie sollten deshalb prüfen, welches Zubehör mitgeliefert wird und ob sich z. B. flüssige Speisen zubereiten lassen.

Wie eine Tefal ActiFry aussieht, sehen Sie in diesem Video der Tefal AH960:

Tefal Friteusen Test: Welche herkömmliche Friteuse mit Fett ist die beste?

Die beste herkömmliche Kaltzonen-Fritteuse (mit Öl) ist die FR8040. Dank Öl-Filter ist das Gerät sparsam und gehört zu den besten Öl-Fritteusen im Test. Das Öl-Filtersystem macht es möglich, das Öl bis zu 20 mal wieder zu verwenden, was die laufenden Kosten senkt. Die Pflege des Geräts ist ebenfalls einfach: Die Einzelteile lassen sich leicht auseinander bauen und im Geschirrspüler reinigen.