Klarstein Vitair Heißluftfriteuse im Test

119,99 €
Bei Amazon ansehen
Friteusen Test Klarstein Vitair Heißluftfriteuse im Test gut (89 %) friteusentests.de

Zusammenfassung des Tests

Testfazit

Die Klarstein Vitair ist die einzige Heißluftfriteuse in unserem Test, die vollständig ohne Öl auskommt. Zudem werden die Speisen zügig gegart und sind sehr bekömmlich, egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Kartoffelnprodukte. Durch das Infrarot-Heizelement ist besonders Fleisch zarter und saftiger als bei anderen Heißluft-Friteusen. Jedoch nimmt das Gerät sehr viel Platz ein. Genaueres erfahren Sie im Testbericht weiter unten.

  • Gesamtbewertung
    89 %

Im Detail

  • Frittierleistung
    91 %
  • Handhabung
    85 %
  • Verarbeitung
    87 %
  • Reinigung
    89 %
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
    92 %

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • gart sehr schnell
  • kein Öl

Nachteile

  • sehr groß

Klarstein VitAir Testbericht

Klarstein verspricht mit „VitAir“ ein Multitalent, das ein vollwertiger Ersatz für Backofen, Grill und Friteuse ist. Und das Beste daran: Sie brauchen keinen Tropfen Öl. Werden die Speisen trotzdem knusprig und schmackhaft? Unser Praxistest verrät es.

Handhabung und Bedienung

Zu aller erst fiel uns die stattliche Größe des Gerätes auf. Mit  42,6 (H) x 35,5 (B) cm x 43,5 (T) und 6,1 kg Gewicht ist die Klarstein VitAir in der Küche wohl kaum zu übersehen. Bei aufgeklapptem Deckel ragt die Maschine insgesamt sogar 57 cm in die Höhe. Das Fassungsvermögen des Garraums beträgt ganze 9 Liter. Jedoch werden zum Beispiel Pommes in einem Gitterkorb zubereitet, der nur 1,0 kg fasst.

Klarstein VitAir
Das Gerät ist deutlich größer als vergleichbare Modelle. Vorteil: Es kann für mehrere Personen gleichzeitig frittiert werden

Die Klarstein VitAir ist eine Heißluftfriteuse, die mit 1400 Watt Leistung und einem Halogen-Infrarot-Heizelement verschiedenste Speisen in Rekordzeit zubereitet. Denn anders als bei herkömmlichen Friteusen muss nicht erst langwierig Öl erhitzt werden. Die Speisen werden bei bis zu 230 °C hingegen schonend durch heiße Luft gegart.

Das Gerätegehäuse und das große Panorama-Sichtfenster bestehen aus doppelwandigem Plastik. Hingegen sind die unterschiedlichen Einsätze wie Metall-Rundblech, Grillrost, Hähnchenspieß und 3D Grillkäfig aus Edelstahl. Der Innendurchmesser der antihaftbeschichteten Einsatzwanne beträgt 27,5 cm.

Die Bedieneinheit des Gerätes befindet sich auf der Oberseite über dem Sichtfenster. Hier wählen Sie aus unterschiedlichen Programmen oder stellen selbst die gewünschte Zubereitungsdauer und Temperatur ein.

Frittieren mit der Klarstein VitAir (Praxis)

Uns fiel auf, dass das Gerät die verschiedensten Speisen wirklich zügig zubereitete. Das Infrarot-Heizelement gart die Speisen ab der ersten Sekunde und sorgt außerdem dafür, dass diese saftig und zart bleiben. Vitaminschonend bereitet die Klarstein VitAir Fleisch, Fisch und Gemüse zu – ohne einen Tropfen Öl zu benötigen.

Damit sind auch Pommes deutlich gesünder, obwohl sie fast so gut schmecken, wie aus einer herkömmlichen Fett-Friteuse. Besonders die Pommes profitierten im Test von der Rotationsfunktion, so dass sie von allen Seiten gleichmäßig knusprig wurden. Schade, dass das Befreien der heißen Pommes aus dem Korb etwas fummelig sein kann.

Da die Klarstein VitAir komplett ohne Öl auskommt entwickeln sich beim Garen übrigens so gut wie keine Gerüche. Ein echter Pluspunkt finden wir. Negativ ist allerdings der recht hohe Lautstärkepegel.

Im nachfolgenden Video sehen Sie die Friteuse in Aktion:

Verarbeitung, Sicherheit und Reinigung

Trotz des hohen Plastikanteils wirkt das Gerät solide verarbeitet und steht auf Grund des hohen Gewichtes sicher am Platz. Durch die doppelwandige Bauweise erwärmt sich das Äußere beim Garen außerdem nur mäßig, so dass keine Verbrennungsgefahr besteht. Wird der Deckel geöffnet unterbricht der Garprozess automatisch. Gleichzeitig rastet der Deckel in der obersten Position ein.

Die Einsatzwanne ist herausnehmbar und geeignet für die Spülmaschine. Der Grillrost und Grillkorb zwar auch, die braunen Verfärbungen lassen sich jedoch nur mit Backofenspray und Handspülen beseitigen.

Bewertung

Tatsächlich ist die Klarstein VitAir in der Lage verschiedenste Gerichte sehr gesundheitsbewusst zuzubereiten. Auch die Zeitersparnis gegenüber anderen Geräten erweist sich im Alltag sicher als nützlich.

Beim Kauf sollten Sie allerdings die beachtliche Größe bedenken. Das Gerät wirkt nahezu wie ein freistehender Backofen: Wer damit kein Problem hat, wird die Friteuse lieben. Wir empfehlen das Gerät aufgrund seiner durchweg guten Ergebnisse trotz der ungewöhnlichen Größe.

119,99 €

Technische Daten

EigenschaftWert
Leistung1400 Watt
Größe42,6 (H) x 35,5 (B) cm x 43,5 (T)
Fassungsvermögen1,2 kg / 9 Liter
Gewicht6,1 kg
Fettfüllmengekein Öl
Spülmaschinengeeignetja
Sichtfensterja

Etwas kleiner: Tefal YV9601

Unter den Friteusen mit wenig Fett ist die Heißluftfriteuse Tefal YV9601 Testsieger geworden. Sie fällt etwas kleiner aus als das Gerät von Klarstein und hat unsere Redaktion im Test überzeugt.

Testbericht lesen »

Bei Amazon ansehen